Wissenswertes

MDR1 (Multi Drog Resistance)

Hier handelt es sich um eine Medikamentenunverträglichkeit gegen bestimmte Stoffe. Man unterscheidet zwischen Hunden die genetisch frei sind (+/+)und diesen Defekt nicht tragen, Hunden, die Träger sind (+/-) und betroffenen Hunden (-/-).  Durch diesen Defekt können Wirkstoffe die Blut/Hirn-Schranke passieren, die normalerweise zurückgehalten werden. Einst wurde eine Überempfindlichkeit gegenüber dem Antiparasitikum Ivermectin entdeckt. Mittlerweile wurden weitere Stoffe bekannt. Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen gehen davon aus, dass bereits Träger des Defektes empfindlicher auf diese Stoffe reagieren als freie Hunde. Wir behandeln unsere Hunde, auch die freien, so, als wären sie betroffen, um da kein Risiko einzugehen. Es gibt i.d.R. genügend alternative Medikamente. Wichtig ist, dass der Tierarzt auch darauf hingewiesen wird. Denn nicht jedem ist dies geläufig. Zudem ist Vorsicht geboten, wenn die Hunde den Kot frisch entwurmter Pferde aufnehmen, da diese noch hohe Dosen schädlicher Medikamente enthalten können.

Ein akuteller und sehr verständlich formulierter Artikel zum MDR1-Defekt:

 

http://hundemagazin.ch/neues-zum-mdr1-defekt/

 

Hier eine Aufstellung der Uni-Gießen zu den einzelnen Präparaten

Eine Rassebeschreibung des Australian Shepherd, eine Pflichtlektüre für jeden, der wenig oder keine Erfahrung mit der Rasse hat.

Sehr guter Artikel zum Thema Impfen

Welches Schlafbedürfnis Hunde haben

Ein sehr treffend formulierter Artikel zum Thema: Differenzierung Show- und Arbeitsline

Welpenspielgruppen aus verhaltensbiologischer Sicht von Dr. Ute Blaschke-Berthold

interessante Videos

Link Mini Aussie Portal

Das neutrale und kostenlose Portal rund um den Miniature Australian Shepherd auf www.Mini-Aussies.com